Leitbild der Maria-Merian-Schule Waiblingen

Unser Leitbild

Die Maria-Merian-Schule vermit­telt ihren Schüle­rin­nen und Schülern beruf­li­che, fachli­che und sozia­le Kompe­ten­zen für ihr späte­res Berufs- und Arbeits­le­ben. Im entspre­chen­den Bildungs­gang erwer­ben die Schüle­rin­nen und Schüler entwe­der einen allge­mein­bil­den­den Abschluss, oder sie werden befähigt, eine Berufs­aus­bil­dung zu begin­nen bzw. erfolg­reich abzuschlie­ßen. Steti­ge Weiter­ent­wick­lung und Verbes­se­rung der Unter­richts­qua­li­tät sind Schwer­punk­te unserer Arbeit.

Schul­füh­rung

  • Ein kolle­gia­ler Führungs­stil kennzeich­net den Umgang zwischen Schul­lei­tung und Kolle­gi­um.
  • Es herrscht eine Kultur der offenen Kommu­ni­ka­ti­on zwischen Schul­lei­tung und Kolle­gi­um.
  • Aufga­ben­ver­tei­lung und Entschei­dungs­pro­zes­se sind trans­pa­rent.
  • Perso­nal­ent­schei­dun­gen werden mit betrof­fe­nen Kolle­gin­nen und Kolle­gen bespro­chen.
  • Jede/r am Schul­le­ben Betei­lig­te wird in seiner / ihrer Persön­lich­keit wertge­schätzt und gemäß seiner / ihrer Stärken einge­setzt und geför­dert.
  • Ziele und Ergeb­nis­se unserer Arbeit werden der Öffent­lich­keit vorge­stellt.

Schul­or­ga­ni­sa­ti­on

  • Entschei­dungs­pro­zes­se der Schul­or­ga­ni­sa­ti­on sind trans­pa­rent, gestal­tungs­of­fen und fair.
  • Schul­or­ga­ni­sa­to­ri­sche Planun­gen berück­sich­ti­gen pädago­gi­sche Lern- und Arbeits­vor­aus­set­zun­gen.
  • Die Schul­lei­tung arbei­tet konstruk­tiv mit dem Kolle­gi­um zusam­men.
  • Die Schul­or­ga­ni­sa­ti­on stellt optima­le techni­sche und organi­sa­to­ri­sche Arbeits­be­din­gun­gen im Rahmen der Möglich­kei­ten zur Verfü­gung.

Unter­richts­ge­stal­tung

  • Wir sichern und erwei­tern unsere Profes­sio­na­li­tät durch konti­nu­ier­li­che Fortbil­dung.
  • Wir arbei­ten zukunfts­ori­en­tiert mit neuen Lehr- und Lerntech­ni­ken in sich verän­dern­den Lebens­wel­ten.
  • Wir verste­hen Unter­richts­ge­stal­tung als Teamar­beit.
  • Wir unter­rich­ten metho­disch abwechs­lungs­reich und gestal­ten Unter­richt alters­ge­recht diffe­ren­ziert.
  • Wir fördern und fordern das eigen­ver­ant­wort­li­che Handeln der Schüler.
  • Wir fördern ein reflek­tier­tes Urteils­ver­mö­gen und eine Feedback-Kultur.
  • Wir beach­ten die Ganzheit­lich­keit des Schülers und begeg­nen einan­der mit Wertschät­zung.
  • Loben und gelobt werden sind Bestand­tei­le unserer pädago­gi­schen Arbeit.

Prüfen und Beurtei­len

  • Fairness bestimmt unser Beurtei­len und Prüfen.
  • Wir würdi­gen angemes­sen die indivi­du­el­le Leistung unserer Schüle­rin­nen und Schüler.
  • Regel­mä­ßi­ges und gegen­sei­ti­ges Feedback sorgt für Offen­heit und Trans­pa­renz.
  • Wir sind offen für die neuen Formen der Prüfung und Beurtei­lung, die die persön­li­che und beruf­li­che Entwick­lung unserer Schüle­rin­nen und Schüler fördern.
  • Wir gewähr­leis­ten angemes­se­ne und gleich­wer­ti­ge Prüfungs­be­din­gun­gen (-situa­tio­nen).

Kolle­gia­le Zusam­men­ar­beit und Schul­at­mo­sphä­re

  • Unser Schul­kli­ma beruht auf einer offenen, aufrich­ti­gen, fairen und sachli­chen Kommu­ni­ka­ti­on mit allen am Schul­le­ben Betei­lig­ten.
  • Alle am Erzie­hungs- und Bildungs­pro­zess Betei­lig­ten werden aktiv in die Schul­ar­beit einbe­zo­gen.
  • Wir begeg­nen einan­der mit Achtung und Wertschät­zung.
  • Wir schaf­fen eine Atmosphä­re des Vertrau­ens.

Sozia­le Bezie­hun­gen

  • Konflikt­be­wäl­ti­gung findet in einem respekt­vol­len Umgang mitein­an­der statt.
  • Wir ermuti­gen unsere Schüle­rin­nen und Schüler zur kriti­schen Betrach­tung ihres Rollen­ver­hal­tens.
  • Wir stärken den sozia­len Kontakt im Kolle­gi­um durch gemein­sa­me Aktio­nen.
  • Schul­art­über­grei­fend gehen die Kolle­gin­nen und Kolle­gen solida­risch mitein­an­der um und pflegen einen Infor­ma­ti­ons­aus­tausch…