Dreijährige Ausbildung Gastronomie

Dreijäh­ri­ge Ausbil­dung im Hotel- und Gastro­no­mie­be­reich (HKOT)

Kurz gefasst

Das Hotel- und Gastge­wer­be bietet ein attrak­ti­ves und vielfäl­ti­ges Berufs­an­ge­bot. Je nachdem, für welches Tätig­keits­feld Sie sich inter­es­sie­ren, können Sie sich für verschie­de­ne Ausbil­dungs­be­ru­fe entschei­den:

  • Koch/Köchin
  • Restau­rant­fach­man­n/-frau
  • Hotel­fach­man­n/-frau
  • Fachkraft im Gastge­wer­be
  • Fachman­n/-frau System­gas­tro­no­mie

Der betrieb­li­che Teil der Ausbil­dung erfolgt in anerkann­ten Ausbil­dungs­stät­ten, der Berufs­schul­un­ter­richt findet als Block­un­ter­richt (12 Wochen im Schul­jahr) an der Maria-Merian-Schule statt. Im zweiten und dritten Jahr werden die Auszu­bil­den­den an der Landes­be­rufs­schu­le in Bad Überkin­gen beschult.

Ziele

Während der dreijäh­ri­gen Ausbil­dung erwer­ben Sie prakti­sche und theore­ti­sche Kennt­nis­se, die Sie auf den Abschluss in einem anerkann­ten Ausbil­dungs­be­ruf der Hotel­le­rie und Gastro­no­mie vorbe­rei­ten.

Beson­der­hei­ten an der MMS

  • In enger Koope­ra­ti­on mit der IHK Rems-Murr, den Ausbil­dungs­be­trie­ben und der Arbeits­agen­tur Waiblin­gen verant­wor­ten wir den Azubi-Gastro-Ordner. Er ist ein wichti­ges Instru­ment für die Auszu­bil­den­den, damit diese ihre Lehrzeit struk­tu­riert nutzen und die Identi­fi­ka­ti­on mit ihrem Beruf und ihrem Ausbil­dungs­be­trieb erhöhen können.
  • Wir arbei­ten eng mit den ausbil­den­den Betrie­ben zusam­men. Mit einer Reihe von renom­mier­ten Betrie­ben, die sich in hohem Maße für die Ausbil­dung engagie­ren, haben wir eine Bildungs­part­ner­schaft. Die Betrie­be unter­stüt­zen unsere Schule beispiels­wei­se, indem sie kosten­lo­se Knigge-Tage veran­stal­ten, an denen die Auszu­bil­den­den, schick angezo­gen, bei Tisch einiges über Umgangs- und Verhal­tens­for­men erfah­ren. Umgekehrt erleich­tert die Koope­ra­ti­on mit unserer Schule den Betrie­ben die Nachwuchs­för­de­rung. Auch inter­na­tio­nal koope­riert unsere Schule mit der Landes­ho­tel­fach­schu­le in Bruneck (Itali­en).
  • Einmal im Jahr laden wir Schüle­rIn­nen aus zufüh­ren­den Schulen zu Food around the world ein, um ihnen eine Ausbil­dung im Hotel- und Gaststät­ten­ge­wer­be nahezu­brin­gen. Die Gäste probie­ren erste Handgrif­fe in den Berei­chen Küche und Service, infor­mie­ren sich bei Auszu­bil­den­den, bei Lehrkräf­ten und bei Vertre­te­rIn­nen von Ausbil­dungs­be­trie­ben über die Berufs­bil­der der Gastro­no­mie.

Wie kann’s danach weiter­ge­hen?

Einem gelern­ten Koch, einer versier­ten Hotel­fach­frau steht die Welt offen. So können Sie im Anschluss an Ihre Ausbil­dung nicht nur wertvol­le persön­li­che Erfah­run­gen sammeln, sondern erhöhen auch Ihre beruf­li­che Quali­fi­ka­ti­on.

3-jährige Ausbildung

Voraus­set­zun­gen

  • Haupt­schul­ab­schluss oder
    Mittle­rer Bildungs­ab­schluss
  • Berufs­aus­bil­dungs­ver­trag

Detail­lier­te Infor­ma­tio­nen

Anmel­dung

Die Anmel­dung erfolgt durch den Ausbil­dungs­be­trieb.

3-jährige Ausbildung