Studienfahrt der Jahrgangsstufe 1 nach Prag im Juli 2017

Jüdisches Leben in Prag – früher und heute

Nach einer langen, anstrengenden Fahrt sind wir schließlich in unserem Hotel angekommen. An diesem Abend hatten wir für uns frei verfügbare Zeit.
Am nächsten Morgen machten wir eine Führung durch die verschiedenen Synagogen. Alle hatten ihren eigenen Charme, aber dennoch waren sie wunderschön. Anschließend hatten wir Zeit, etwas zu essen, um danach an der Nuklear-Bunker-Tour teilzunehmen. Dabei erfuhren wir viele interessante historische Aspekte. Abends gingen wir in ein Schwarzlicht-Theater. Die Vorstellung war sehr faszinierend.
Den darauffolgenden Tag haben wir in Theresienstadt und der Gedenkstätte verbracht. Wir hatten eine Führung und haben so das Lager als auch die Schicksale der Menschen kennengelernt. Anschließend waren wir noch in einem Museum in Theresienstadt, das beispielsweise Zeichnungen von den Kindern im Lager zeigte.  Danach fuhren wir in das Hotel zurück und konnten den restlichen Tag selbst gestalten.
Am Donnerstag hatten wir sowohl den Vor- als auch Nachmittag zur freien Verfügung.  Abends trafen wir uns zu einem letzten gemeinsamen Essen, welches auf einem Boot auf der Moldau stattgefunden hat.
Freitag sind wir dann mit Bus und Bahn wieder zurück nach Deutschland gefahren.