Kinaesthetics-Grundkurs an der Maria Merian Schule

Es geht um Bewegungskompetenz

Kinaesthetics-Grundkurs an der Maria Merian Schule
Die Maria-Merian-Schule hat im vergangenen Schuljahr den Schüler/ -innen der dreijährigen Altenpflegeausbildung und der Altenpflegehilfe wieder einen Kinaesthetics Grundkurs in der Pflege anbieten können. Die einzelnen Konzeptinhalte der Kinaesthetics wurden im ersten Ausbildungsjahr in 3-4 stündigen Unterrichtseinheiten durchgeführt. Am Ende der insgesamt 23 Stunden umfassenden Zusatzqualifikation erhielt jeder Teilnehmer/ -in ein Zertifikat, das die erfolgreiche Teilnahme an dieser Zusatzqualifikation bestätigt.

Es geht um Bewegungskompetenz
Das zentrale Thema von Kinaesthetics ist die Auseinandersetzung mit der eigenen Bewegung bei der alltäglichen Pflegearbeit. Diese führt jeder in individuellen, erlernten und meist unbewussten Bewegungsmuster aus. Die Qualität dieser Bewegung hat jedoch einen erheblichen Einfluss auf die eigene Gesundheit. Eine wichtige Voraussetzung für eine gesunde und selbständige Lebensgestaltung ist demnach die Fähigkeit, die eigene Bewegung an veränderte Bedingungen anpassen zu können. In Eigenerfahrung aber auch in simulierten Praxissituationen wurden die Fähigkeiten intensiv in den Unterrichtseinheiten ausprobiert und geübt.