Bon appétit

Schülerinnen und Schüler aus dem französischen Ensisheim zu Besuch bei den Fachkräften im Gastgewerbe

Das war ein besonderer Abschluss für den zweiten Unterrichtsblock in diesem Schuljahr: Die Klasse H1FGT1 (Fachkräfte im Gastgewerbe) bekam Besuch aus dem Elsass: eine Gruppe aus dem Collège Victor Schoelcher aus Ensisheim.

Salade composée – fricadelles variées au gratin dauphinois – clafoutis aux pommes: voilà le menu!
Die Waiblinger trugen die Verantwortung für die Vorspeise und das Hauptgericht und hatten ein Rezept ausgesucht, das in Frankreich wenig bekannt ist: Fleischküchle in verschiedenen Varianten. Die französischen Schülerinnen und Schüler hatten als Nachtisch eine Spezialität ihres Landes vorgesehen: ein clafoutis. In drei Schulküchen wurde gemeinsam abgewogen, klein geschnitten, angebraten, probiert und garniert. Schließlich alles serviert, mit Hochgenuss gegessen und danach professionell abgedeckt.

Die Kommunikation lief ein bisschen auf Deutsch: Die elsässischen Schülerinnen und Schüler lernen Deutsch als normales Unterrichtsfach. Und auch ein bisschen auf Französisch: Die Waiblinger Fachkräfte hatten während der vergangenen vier Wochen einen Crashkurs bekommen und brachten das neu erworbene Wissen nun unter. Und J., ein deutsch-französischer Schüler aus Waiblingen, war überall als Dolmetscher gefragt. Und so ergab sich eine erfolgreiche Ergänzung: Die angehenden Profis in der Küche und die jüngeren Mädchen und Jungs des Collège arbeiteten zusammen und freuten sich aneinander.

Besonders sei noch erwähnt, dass am Vortag dieses kleinen Projekts die französische Gruppe schon eine andere Waiblinger Klasse kennengelernt hatte: Ein Französischkurs der Beruflichen Gymnasien (Maria-Merian-Schule und der Kaufmännische Schule) hatte die Gäste durch Stuttgart geführt und dabei die Stadtbücherei besichtigt, von deren Terrasse aus man einen wunderbaren Blick über die Stadt erhält.